Power Pack Vergleich Starthilfegerät

Erfahre alles zum Thema – Schnell – Kompakt – Auf einen Blick

Inhalt

Mobile Starthilfe – Powerpack- Starthilfegeräte im Vergleich

Autobatterie leer und keine Steckdose in Sicht? Suchen Sie nach einer mobilen Alternative zu einem Autobatterieladegerät? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir zeigen Ihnen beliebte mobilen Starthilfegeräte / Energiestationen. So können Sie mit einem Starthilfegerät ihr Fahrzeug ohne Starthilfekabel fremdstarten und sind nicht auf andere angewiesen.

Beliebte Powerpacks im Vergleich

Beliebte Powerstationen haben wir für Sie in einem Direktvergleich gegenübergestellt. Hierbei haben wir die  Geräte drei Kategorien zugeordnet.

 

1. Kompakte Starthilfegeräte für Motoren mit kleinem Hubraum. Durch den USB-Port Nutzung als Powerbank für mobile Geräte möglich.

 

2. Starthilfegeräte für Dieselfahrzeuge und größere Motoren mit hohem Maximalstrom und vielen Zusatzfunktionen.

 

3. Lkw Starthilfegerätevergleich, auch einsetzbar für Pkws in Werkstätten etc.. Bereitstellung von sehr hohen Strömen, für ein sicheres Starten.

Vergleich beliebter Starthilfegeräte

NOCO Boost HD GB40 NOCO Boost HD GB70 NOCO Boost HD GB150
Spitzenstrom1000 A2000 A3000 A
Ausgangsspannung12V12V12V
Motortypen Benzinbis 6lbis 8lbis 9l
Motortypen Dieselbis 3lbis 6lbis 7l
Ladezeit3 Stundenkeine Angabekeine Angabe
Gewicht1,09 kg2,27 kg3,4 kg
Größe‎211 x 104 x 117 mm320 x 188 x 94 mm428 x 234 x 102 mm
USB Ladeport
für Handy etc.
1 USB Ausgang
1 USB C Eingang zum Laden
1 USB Ausgang
1 USB C Eingang zum Laden
1 USB Ausgang
1 USB C Eingang zum Laden
AnwendungIdeal für jeden Privatanwender. Günstig und ausreichend PowerIdeal für jeden Privatanwender der gerne etwas mehr Power hat und evtl. auch gerne mehrere Starthilfen mit einer Ladung geben möchte. Preislich im Mittelfeld. Leistung TopPerfekt geeignet für Fahrzeugen mit großem Hubraum und großer Batterie. Die Powermaschine unter den Starthilfegeräten. Leistung hat jedoch seinen Preis.
Anzahl der Starthilfen pro Ladungbis zu 20bis zu 40bis zu 80
Preisca. 110€
Preis prüfen*
ca. 190€
Preis prüfen*
ca. 309 €
Preis prüfen*

Zu den beliebtesten kompakten Starthilfegeräten zählen die Produkte von NOCO*. Hier erhält man günstige Powerpacks für Benzinmotoren. Die Leistung bzw. der Startstrom ist je nach Gerät auch für große Dieselmotoren ausreichend, was auch durch einige Kundenrezensionen so wiedergegeben wurde. Die vielen positive Bewertungen sprechen für zuverlässige Produkte von NOCO*. Zu den beliebtesen Produkten von NOCO gehört u.a. das NOCO BOOST PLUS*, oder auch bekannt als GB40*. Mit ca. 60.000 Bewertungen gehört es zu den beliebtesten mobilen Starthilfegeräten.

Vergleich - Starthilfegeräte mit mehr Power

Akku-Starter 12 V
ASM 12/500
APA 16524 Power Pack 12/24V, Starthilfe 900AAPA 16644 Starthilfe Power Pack Bully SMART
Kunzer Akku-Starter 12 V, ASM 12/500
Kapazitätk.A.
2 x 18 Ah18 Ah
Verbauter
Akku
AGM
Alle Blei-Säure BatterienBlei‑Vlies (AGM)
Startstrom500 Ak.A.k.A.
Spitzenstrom1500 A1500 A (12V)
900 A (24V)
1000A
Ausgangsspannung12V12V
24V
12V
Motortypen Benzink.A.k.A.k.A.
Motortypen Dieselk.Ak.A.k.A.
Ladezeitk.A.k.A.k.A.
Gewicht11 kg13,5 kg8 kg
Größe435 x 390 x 145 mm390 x 180 x 395 mmca. 310 x 200 x 290 mm
integrierte Lampeneinjanein
USB
Ladeport
für Handy etc.
neinneinja
Spezial-
zubehör
- Spannungs-
messgerät
- 1x 12V Steckdose
- 1x12V Steckdose
max. 20A
- digitaler Batterietester
- Profi-Starthilfe für Pkw, Wohnmobil, Lkw und Boot
- 2 x 12V Steckdose
Preisca. 305€
Peis prüfen**
ca. 190€
Preis prüfen
ca. 125€
Preis prüfen

Das Kunzer ASM12/500* ist ein sehr langlebiges und zyklenfestes mobiles Starhilfegerät. Durch die eingebaute AGM Batterie, welche sogar austauschbar ist, weißt dieser Powerpack eine lange Lebensdauer auf. Man muss berücksichtigen, dass AGM-Batterien zu den Trockenbatterien gehören und deshalb im Gegensatz zu Blei-Säurebatterien auslaufsicher sind. Laut Hersteller kann man bei max. 50% Startladung mit 1.000 Zyklen rechnen. Die eingebaute AGM Batterie sorgt für eine maximale Kaltstartleistung. Der Startstrom beträgt 500A und der Spitzenstrom 1500A. Der etwas höhere Preis rechtfertigt sich nicht nur durch die hohe Leistung und die lange Lebensdauer, sondern auch durch die enorme Ausstattung. So ist z.B. ein Voltmeter integriert, mit welchem man die Funktion der Batterie oder der Lichtmaschine testen kann. Zudem ist noch eine 12V-Steckdose integriert, was schließlich immer hilfreich ist. Die AGM Batterie lässt sich durch ein elektronisches Batterieladegerät oder mit dem mitgelieferten Kabel über den Zigarettenanzünder des Fahrzeugs laden. Wem der Startstrom von 500A oder Spitzenstrom nicht ausreichen sollte, erhält mit dem ASM 12/800* das nächstgrößere mobile Startergerät von Kunzer mit 800A Startstrom und 2250A Spitzenstrom. Weitere Startgeräte von Kunzer finden Sie in unserem Vergleich und Übersicht der meistverkauften Kunzer Akku-Starter.

Was ist ein mobiles Starthilfegerät?

Für ein mobiles Starthilfegerät gibt es mehrere Bezeichnungen. Bekannt ist es auch als Powerstation, Powerpack, Jump Starter, Startkoffer oder Booster.

Gemeint ist ein handlicher tragbarer Akku. Mit diesem lassen sich mit den mitgelieferten Klemmen, leere Batterien von Pkws, Motorräder, Lkws, Booten, etc. fremdstarten. Die  mobilen Startergeräte kann man bei allen Fahrzeuge mit herkömmlichen aufladbaren Batterietypen einsetzen. Sie können sich mit einem Jump Starter jederzeit selbst Starthilfe geben und sind somit nicht auf z.B. andere Fahrzeuge oder auf die Hilfe anderer Verkehrsteilnehmer angewiesen, welche Sie für ein Überbrücken und Fremdstarten benötigen würden. Viele mobile Starthilfegeräte bieten noch Zusatzfunktionen wie z.B. eine eingebaute Taschenlampe, einen Kompressor oder eine USB-Schnittstelle zum Aufladen von Elektronikgeräten. So ist es bei Outdooraktivitäten fernab jeder Steckdose hilfreich, wenn man für das GPS, Handy oder Tablet einen zusätzlichen Akku parat hat, welcher ein Aufladen der Gerätschaften ermöglicht. In diesem Fall kann man entweder zu einem Solarladegerät greifen, oder man nutzt eine tragbare Powerbank. Einige nutzen die Powerbank auch als mobile Ladestation für ihre Modellflugzeuge. Hierzu gab es in den Bewertungen auch schon positive Resonanz.

Was kostet ein mobiles Starthilfegerät?

Wenn Sie einen Powerpack kaufen möchten, ist es davon abhängig, welchen Motor Sie damit fremdstarten möchten. Die meisten Hersteller von mobilen Starthilfegeräten geben einen maximalen Hubraum mit an. Dieser ist neben anderen Faktoren ausschlaggebend, welcher Startstrom für ein Fremdstarten notwendig ist. Dieselmotoren benötigen im Vergleich zu Benzinmotoren einen höheren Startstrom, deshalb muss bei der Wahl der Powerbank auch die Motorisierung des Fahrzeugs berücksichtigt werden. Zudem ist es wichtig, wie oft Sie mit einer Akkuladung Starthilfe geben möchten. Wenn Sie also viele unterschiedliche Fahrzeuge fremdstarten möchten, dann wählen Sie ein Gerät mit einer großen Kapazität des Akkus. Sollten Sie nur ein Starthilfegerät für Benzinmotoren benötigen, dann reichen oft auch schon kleinere Modelle aus. Für das Fremdstarten eines Lkws, Nkws oder Pkws mit großem Hubraum, werden spezielle Lkw Starthilfegeräte benötigt. Hier ist Power gefragt, damit der Lkw-Dieselmotor durch den Booster ordentlich startet. Eine Auswahl von sehr beliebten Lkw-Power-Packs finden Sie weiter unten im Artikel, im LKW-Starthilfegerät-Vergleich. Die Qualität der Geräte ist das A und O. Bei mobilen Powerpacks sollte man unbedingt auf die Qualität achten. In unserem hier vorgestellten Starthilfegerät Vergleich stellen wir beliebte Geräte vor, welche bereits von mehreren Kunden getestet und positiv bewertet wurden. Um Schäden an der Elektronik und Unfälle zu vermeiden, sollten Sie sich immer für ein qualitativ hochwertiges Markenprodukt entscheiden. Der Preis ist neben Qualität und Größe der Modelle natürlich noch von den Sonderausstattungen der mobilen Stromversorgung abhängig. Ein USB Port für das Laden elektrischer Geräte, ein LED-Licht für Notfälle oder z.B. eine 230V Steckdose bieten einen großen Mehrwert und kosten einen kleinen Aufpreis.

Wieso einen Powerpack kaufen?

Eine mobile Starthilfe ist ein portabler Akku, welchen man einfach im Auto verstauen kann und überall dabei hat. Meistens springt das Auto nicht an, wenn man es am eiligsten hat. Gerade in Situationen, wo die Batterie schlapp macht, wünscht man sich diesen kleinen Helferlein. Sollte das Auto z.B. nach einer kalten Winternacht nicht anspringen und Sie fernab jeglicher Zivilisation sind, haben Frühschicht und wollen niemand für eine Starthilfe wecken oder wollen nicht von anderen Verkehrsteilnehmern abhängig sein, dann sind Sie mit einem Profi-Starthilfe-Gerät bestens beraten. Gute Booster können bei einem aufgeladenen Akku bis zu 20x Starthilfe leisten, also der perfekte Begleiter vor allem in kalten Wintermonaten. Natürlich kann auch ein Autobatterieladegerät verwendet werden, um die Batterie so voll zu laden, dass das Fahrzeug wieder anspringt. Aber wenn man ehrlich ist, springt ein Auto in den aller meisten Fällen nicht an, wenn man unterwegs ist oder zumindest nicht in der Garage steht oder eine Steckdose in Reichweite hat. Gerade in Großstädten haben die wenigsten eine Garage oder eine Steckdose an ihrem Tiefgaragenstellplatz. Braucht man einen Power Pack? Lohnt sich diese Anschaffung? Gegenfrage, die meisten Fahrzeuge fahren heutzutage immer noch mit einem Ersatzreifen der min. 80€ kostet spazieren. Wenn man sich jetzt fragt, wie oft man einen platten Reifen hatte und wie oft das Auto aufgrund einer leeren Batterie nicht angesprungen ist, wird die Antwort beim Großteil der Autofahrer eindeutig sein. Das heißt nicht, dass man kein Ersatzrad benötigt, jedoch sollte man sich durchaus Gedanken machen, wie oft man schon Startprobleme hatte und wie froh man in einer Notsituation über ein Starthilfegerät ist.  Es ist immer besser, wenn man vorsorgt und sich auf diese Notsituationen vorbereitet.

Die Powerpacks werden nicht nur im privaten Bereich eingesetzt, sondern auch in Werkstätten, bei Pannenhelfern oder Autohändlern. Hier werden leistungsstarke Powersationen mit möglichst hoher Strombereitstellung benötigt.

Ideal ist es natürlich auch für Autohändler, deren Fahrzeuge oft längere Zeit ungenutzt im freien stehen und nicht selten eine leere Batterie haben, sodass die Fahrzeuge nicht anspringen. Das ist natürlich ärgerlich und wirft kein gutes Bild auf die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs.  Mit einem Powerpack lassen sich die Autos schnell vor dem eigentlichen Probefahrttermin fremdstarten, sodass das Fahrzeug noch einige Minuten laufen und die Batterie laden kann, bevor der Kunde kommt. Sollte der Kunde schon da sein, ist es natürlich auch kein Problem, wenn das Auto nicht anspringen sollte und man eine schnelle, kompetente Lösung parat hat. Das erweckt wieder Vertrauen in das wiederbelebte Fahrzeug.