Elektroauto Leasing

Autoleasing_Leasing_Leasingformen_Leasing-Definition_Autoleasing-Vorteile-Nachteile

Ist das Leasen eines Elektroautos eine Alternative zum Kaufen? Viele haben bisher noch keine Erfahrung mit einem Elektroauto gemacht und sind sich bei einem Fahrzeugwechsel nicht sicher, ob sie jetzt schon auf ein elektrisch betriebenes Fahrzeug umsteigen sollen. Wie weit komme ich mit einem Elektroauto? Wie hoch ist der Wertverlust eines Elektroautos? Diese und weitere Fragen stellt man sich, wenn ein Neuwagenkauf bevorsteht. Die Lösung könnte das Leasen eines Elektroautos sein. Durch die wachsende Konkurrenz im Bereich Elektromobilität wächst auch die Anzahl an Elektroauto-Leasing-Angeboten. In folgendem Artikel erfahren Sie mehr zum Thema „Elektroauto-Leasing“. Wer bei der Leasingrate sparen möchte, sollte sich vorher ausgiebig informieren, denn nicht jedes Leasing Angebot entpuppt sich im Nachhinein als Schnäppchen.

Themenübersicht Elektroauto Leasing

Elektroauto leasen oder kaufen?

Die Preise für neue Elektroautos sind im Vergleich zu konventionellen Verbrennerfahrzeugen oft höher, sodass das Preisleistungsverhältnis für den Kunden unattraktiv ist. Da stellt sich durchaus die berechtigte Frage, ob dieser Mehrpreis und die eingekaufte Unsicherheit der neuen Antriebstechnologie gerechtfertigt sind. (Es gibt durchaus auch Ausnahmen, siehe Vergleich Renault ZOE und Renault Clio). Auf der anderen Seite ist es durchaus möglich, dass aufgrund der aktuellen überhöhten Feinstaubwerte in Deutschlands Großstädten und der steigenden Anzahl an Atemwegserkrankungen in naher Zukunft Innenstädte nur noch für Fahrzeuge mit einer blauen Plakette oder konsequenterweise nur noch durch emissionsfreie Fahrzeuge befahrbar sein wird. Wer also auch zukünftig ohne örtliche Einschränkungen mobil bleiben möchte, muss früher oder später auf ein emissionsfreies Fahrzeug umsteigen.

Enorme Weiterentwicklung von Elektroautos bedeutet Wertverlust

Die Entwicklung von Elektrofahrzeugen und der Speichertechnologien läuft aktuell auf Hochtouren. In den nächsten Jahren werden sich mit Sicherheit die Ladegeschwindigkeiten, sowie die Reichweiten von Elektrofahrzeugen erhöhen. Es besteht also die Gefahr, dass der Wertverlust der heutigen Elektroautos aufgrund der überholten Technik sehr hoch sein wird. Das Kaufen eines Elektroautos ist somit durchaus mit finanziellen Risiken verbunden. Eine Lösung der oben genannten Probleme könnte das Leasing eines Elektroautos sein. Das Elektroautoleasing bietet durchaus einige Vorteile.

Elektroauto-Leasing Vorteile:

Im Gegensatz zum Kauf eines Elektroautos, zahlt der Leasingnehmer beim Elektroauto-Leasing für die Nutzungsdauer und den geschätzten Wertverlust. Man ist zu keinem Zeitpunkt der Eigentümer des Fahrzeugs. Der Gegenwert des bezahlten Geldes ist somit das Nutzungsrecht für die vertraglich festgelegte Zeit. Weitere Details zum allgemeinen Auto Leasing. Neben Sonderzahlung und monatlicher Leasingrate müssen auch die Kosten für die Elektroauto-Versicherung berücksichtigt werden. In der Regel wird hier eine Vollkaskoversicherung vorgeschrieben. Ein Angebot für eine Vollkaskoversicherung erfolgt oft vom Leasinggeber. Erfahren Sie, in unserem Vergleich der Versicherungskosten aller Elektroautos mit welchem E-Fahrzeug die geringsten Versicherungskosten anfallen. Vor allem bei der Vollkaskoversicherung gibt es enorme Unterschiede.

Elektroauto-Leasing-Nachteile

Kilometer-Leasing, auch bei Elektroautos

Wie in unserem Kfz-Leasing Bericht bereits geschrieben, wird auch bei Elektroautos das Kilometer-Leasing empfohlen. Transparentere Kosten sind der größte Vorteil gegenüber dem Restwert-Leasing. Achten Sie deshalb bei ihrem Leasing-Vertrag ihres Elektroautos darauf, dass es sich um einen Kilometer-Leasingvertrag handelt.

Fazit zum Elektroauto Leasing

Aufgrund der aktuellen Leasingangebote und der Elektroautoprämie kann es durchaus lohnenswert sein, ein Elektroauto zu leasen. Das Risiko eines hohen Wertverlustes trägt der Leasinggeber. Vor allem das Elektroauto leasen ohne Anzahlung ist sehr attraktiv, da die Kosten auf die gesamte Laufzeit verteilt werden und keine hohe Einmalzahlung fällig ist. Das Leasen von Elektroautos lässt sich unter Berücksichtigung einiger Punkte finanziell gut kalkulieren. Wichtig ist vor allem, dass das Fahrzeug nach der Leasingzeit in einem einwandfreien Zustand an den Leasinggeber zurückgegeben wird. So bleiben hohe Nacharbeitungskosten erspart. Weitere Infos zu häufig gestellten Fragen zum Thema Leasing erfahren sie in der Leasing FAQ.

Welches Elektroauto leasen?

Wie auch bei konventionellen Fahrzeugen muss man sich individuell abhängig vom Einsatzgebiet auch bei Elektroautos die Frage stellen, für welches Modell man sich entscheidet. Bei Elektroautos muss neben den üblichen Kriterien wie Design, Größe, Laderaum, Leistung vor allem noch Gedanken über Reichweite und Ladegeschwindigkeit machen. Einen Überblick der aktuellen Reichweiten von E-Autos erhalten Sie in unserem Elektroauto-Reichweitenvergleich. Auch wenn die Leasingzeit beschränkt ist, sollte man sich vor dem Vertragsabschluss mit dem gewünschten Fahrzeug beschäftigen und nicht auf eine Probefahrt verzichten. Nehmen Sie sich die Zeit und vereinbaren Sie vorab eine Probefahrt mit dem Elektroauto. Ist der Leasingvertrag einmal abgeschlossen, ist eine Kündigung durch den Leasingnehmer kaum mehr möglich. Ein nicht alltagstaugliches Elektrofahrzeug bekommt man deshalb vor Leasingende nur schwer wieder los. Informieren Sie deshalb vorab gut über ihr neues Fahrzeug und beachten Sie folgende Tipps bei einer Elektroauto Probefahrt.

Elektroauto leasen ohne Anzahlung

Ein Elektroauto leasen ohne Anzahlung ist bereits bei vielen Händlern und Leasingunternehmen möglich. Beim Leasing ohne Anzahlung ist bei Vertragsabschluss keine Einmalzahlung in Form von 3 Leasingraten oder einer anderweitigen Kautionszahlung notwendig. Das Leasen ohne Anzahlung ist ein großer Vorteil gegenüber dem Finanzieren eines Fahrzeugs. Beim Finanzieren ist in der Regel immer eine Anzahlung erforderlich.

Elektroauto kaufen und Batterie mieten bzw. Batterie leasen

Ein Elektroauto kaufen und dennoch die Vorteile des Leasens nutzen? Eine gute Möglichkeit bietet hier die Batteriemiete. Elektroautohersteller bieten ihren Kunden oft die Wahl zwischen einem Batteriekauf oder einer Batteriemiete. Der große Vorteil der Batteriemiete ist der günstigere Anschaffungspreis des Elektroautos. So kostet z.B. ein Renault ZOE mit gemieteter Batterie 6000 Euro weniger als ein ZOE mit gekaufter Batterie. Das Abrechnungsmodell für die monatliche Batteriemiete ist abhängig vom Hersteller. Bei Renault bestimmt die jährliche Kilometerleistung die Kosten für die Batteriemiete.

Fazit: Das gekaufte Fahrzeug kann man im Gegensatz zum Leasing sein Eigentum nennen und die Hochvoltbatterie, wird gemietet, sodass die Anschaffungskosten geringer ausfallen. Sollte die Batterietechnik in den nächsten Jahren weiter voranschreiten und somit höhere Energiedichten und Reichweiten ermöglicht werden, so ist bei einer Batteriemiete sicher ein Umstieg auf die neue Batteriegeneration möglich. Bei gekauften Batterien ist ein Austausch nicht gerade günstig, was das BMW-i3-Retrofitprogramm gezeigt hat.

Elektroauto-Leasing-Angebote

Die monatliche Leasingrate ist von vielen Faktoren wie z.B. der Laufzeit, der Anzahlung und der Ausstattung abhängig. Die Details des Leasingvertrages, sowie die Kosten für die monatlichen Leasingraten müssen deshalb individuell direkt beim Autohaus ermittelt werden. Wir haben für einige Elektroautomodelle die Kosten und Infos der Elektroauto-Leasingverträge in einer Übersicht zusammengefasst, sodass man einen groben Überblick bekommt, wie hoch die Kosten für das Leasen eines E-Fahrzeugs in etwa ausfallen.