Aktiver Batteriewächter - Schutz vor Tiefenentladung

Vorteile eines aktiven Batteriewächters

Bluetooth Batteriewächter wie z.B. CTEK CTX Battery Sense oder intAct Battery Guard sind ideal um den Ladezustand bzw. die Ladespannung zu überwachen. Es gibt sogar die Möglichkeit, dass man über die App informiert wird, wenn der Batteriezustand einen kritischen Wert unterschreitet. Hier muss jedoch berücksichtigt werden, dass diese Informationen nur zur Verfügung stehen, wenn man sich in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs befindet, da die Kommunikation zwischen dem Sender des Bluetooth Batteriewächters* und dem Smartphone über Bluetooth erfolgt und diese Reichweite beschränkt ist. Was macht man, wenn man seine Batterie vor einer Tiefenentladung schützen möchte und rechtzeitig alle angeschlossenen Verbraucher von der Batterie trennen möchte? Auf diese Frage gibt es eine einfache und im Vergleich zu einer defekten tiefenentladenen Autobatterie auch eine relativ günstige Lösung.

Table of Contents

Aktive Batteriewächter schützen die Batterie vor Tiefenentladung

Egal ob Versorgungsbatterie im Wohnmobil oder eine Starterbatterie im Motorrad oder Auto. Ein Batteriewächter kann vielfältig eingesetzt werden. Der Zweck ist jedoch immer der Gleiche. Die Bordspannung wird kontinuierlich durch den Batteriewächter geprüft. Wenn die Batteriespannung einen kritischen Wert erreicht, wird dies als Unterspannung erkannt. Im Gegensatz zum Bluetooth Batteriewächter wird der Nutzer hier nicht nur gewarnt, sondern die Verbraucher werden von der Batterie automatisch abgetrennt. Dieser Unterspannungsschutz erhöht die Lebensdauer der Batterien enorm, da es der Batterie schadet, wenn diese auf Dauer zu leer ist bzw. eine Tiefenentladung erleidet. Aus diesem Grund sind aktive Batteriewächter* ein unverzichtbarer Bestandteil für Wohnmobile. Somit muss nie wieder die Angst haben, dass man etwas eingeschaltet hat und vergessen hat abzuschalten und somit die Gefahr besteht, dass das Fahrzeug nicht mehr anspringt bzw. die Versorgungsbatterie komplett leer ist.

Batteriewächter - Einzelne Geräte und was zu beachten ist

Finden Sie den passenden Batteriewächter* für Ihre Batterie. Diese Schalten die angeschlossenen Verbraucher wie z.B. Radio, Kühlbox, Kühlschrank, Fernseher, Heizung, etc. rechtzeitig ab. Wenn man berücksichtigt, was eine neue Batterie kosten würde, dann sorgt man lieber mit einem günstigen Batteriewächter vor und schützt somit seine Batterie. Sollte es bereits zu spät sein und Sie müssen eine neue Autobatterie kaufen, dann finden Sie diese in unserem Batterievergleich (AGM, Starterbatterie, Versorgungsbatterie). Im Vergleich der besten Ladegeräte bis 100€ finden Sie sehr gute Autobatterieladegeräte im Vergleich. Die Profigeräte, welche auch eine Funktion zum Widerbeleben der Batterie haben, finden Sie im Vergleich der Profi Autobatterieladegerät für den Privatgebrauch.

Werbung

Batteriewächter M148A Accusaver 12 V – FG

  • 12 V Batteriewächter
  • Einstellbare Abschaltspannung
  • Schaltet automatisch wieder ein, wenn sich Batteriespannung wieder normalisiert hat

Käufer dieses Geräts berichten, dass es bei Unterschreiten der Spannung mit einer Verzögerung von ca. 3s abschaltet. Die Erfahrungen der Käufer zeigen auch, dass man beachten muss, dass es eine gewisse Zeit benötigt, bis das Gerät nach dem Anschließen betriebsbereit ist. Hier ist von ca. 10s die Rede, welche der Batteriewächter benötigt, bis dieser betriebsbereit ist.

Des Weiteren muss beachtet werden, dass bei dem Kemo Battery Saver M148A* der Minuspol geschaltet wird. Das kann durchaus zu Problemen führen, wenn Sie Verbraucher betreiben, die an die Masse (z.B. Fahrzeugkarosserie) fest verschraubt sind. In diesem Fall würden diese nicht abgeschaltet werden, da sie über die Masse mit dem Minuspol verbunden sind.

Batteriewächter_Minuspol_wird_geschalten_problem-1

In dem Schaubild ist das Problem des Abschaltelements in der Minusleitung dargestellt. Der Batteriewächter wird von der Batterie mit Spannung versorgt. Der Wächter ist im abgeschalteten Zustand. Das heißt die Verbindung zwischen dem Minuspol der Batterie und dem Minusanschluss des LOAD-Ausgangs (Verbraucherseite) ist unterbrochen. Über diesen Pfad hat der Verbraucher keine elektrische Verbindung mehr. Der Pluspol ist weiterhin geschalten, sodass der LOAD-Anschluss eine direkte Verbindung mit dem Pluspol der Batterie hat.

Der Verbraucher bleibt trotz abgeschalteten Batteriewächter aktiv, da dieser an der Karosserie montiert ist und somit über den Masseanschluss weiterhin mit der Batterie verbunden ist.

Erste Lösung des Problems: Man baut zusätzlich ein Relais* in der Plusleitung zwischen LOAD und Verbraucher (blauer Kasten im Bild) ein. Das Relais bewirkt, dass bei Abschaltung der Minusleitung gleichzeitig die Plusleitung und somit in jedem Fall auch der Verbraucher abgeschaltet wird. Die Steuerleitung des Relais* muss mit dem Pluspol der Batterie verbunden werden. Hierbei ist es egal, ob man den Pluspolanschluss des LOADs oder den Pluspol direkt von der Batterie verwendet. Der zweite Anschluss der Steuerleitung darf in diesem Fall nur mit dem Minuspol des LOAD-Anschlusses verbunden werden, da das Relais bei Abschaltung des Batteriewächters den Lastkreis (Plusleitung) unterbrechen soll.

Batteriewächter_Minuspol_schaltet_Pluspol_Relais

Zweite Lösung: Man verschraubt die Verbraucher nicht mit der Karosserie bzw. sorgt dafür, dass keine Verbindung zur Masse hergestellt ist. Hierbei bitte berücksichtigen, dass es dadurch auch zu einer schlechteren Wärmeabfuhr des Verbrauchers kommen kann.

Dritte Lösung: Man verwendet einen Batteriewächter mit einer Abschaltung im Pluspol. Hierzu gehört der KEMO M148-24*. Weitere Infos hierzu im nächsten Abschnitt.

Werbung

KEMO Battery Guard Batteriewächter M148-24 12/24 V

  • 12 V / 24 V Batteriewächter M148-24
  • Einstellbare Abschaltspannung
  • Schaltet automatisch wieder ein, wenn sich Batteriespannung wieder normalisiert hat
  • akustisches Signal vor der Abschaltung (deaktivierbar)

Aktive Batteriewächter im Vergleich

Verschaffen Sie sich hier nochmal einen Überblick, über die zwei aktiven Batteriewächter.

 Kemo Batteriewächter M148 Accusaver 12 V - FG*Kemo Batteriewächter M148 Accusaver 12 V - FG*
ETT Modul Batteriewächter 12V Battery GuardBatteriewächter 12/24 V
Betriebsspannung12 V12 V / 24 V
Max. Schaltleistung:20 A
(10 A ohne Kühlung,
20 A mit Zusatzkühlung)
20 A Dauerleistung
40 A für max. 10s
(gute Kühlung vorausgesetzt)
Abschaltspannung:einstellbar
ca. 10,4 ... 13,3 V
einstellbar bei 12 V
9,8 ... 11,3 V
bei 24V
ca. 20 ... 23,2 V
Wiedereinschaltspannung:bei ca. 0,8 V (+/- 0,3 V) höher als die eingestellte Abschaltspannungbei ca. 1,2 bis 1,6 V höher als Abschaltspannung
Abschaltelement:Power-MOS-Transistor in der MinusleitungPower-MOS-Transistor in Plus-Leitung
Eigenstromverbrauch im Aus-Zustand< 0,7 mA < 1,2 mA
Eigenstromverbrauch im Ein-Zustand< 1,6 mA< 2,4 mA
Maße: 87 x 60 x 32 mm87 x 33 x 60 mm
Preis / weitere InfosHier Preis auf Amazon prüfen*Hier Preis auf Amazon prüfen*

Hinweise zum Batteriewächter Einbau

Beim Einbau eines Batteriewächters gibt es ein paar Punkte zu berücksichtigen:

  • Es muss beim Einbau des Batteriewächters darauf geachtet werden, dass das Modul keiner Feuchtigkeit, starken Erschütterungen oder Hitze ausgesetzt ist.
  • Der Querschnitt der Verbindungskabel sollte ausreichend groß gewählt werden, sodass durch den Kabelwiderstand die Spannungsverluste möglichst gering gehalten werden können. Empfohlen wird ein Kabelquerschnitt von 1,5mm² oder größer. (Finde die passende Leitung auf Amazon*)
  • In jedem Fall ist der Einbau einer Sicherung notwendig. Diese sollte sich nach dem Maximalstrom der Verbraucher richten. Bzw. gilt natürlich als absolute Obergrenze der Maximalstrom des Batteriewächters.
  • Für ausreichend Wärmeabfuhr sorgen. Sei es durch einen zusätzlichen Kühler oder einen gut belüfteten Einbauplatz.

Des Weiteren muss berücksichtigt werden, dass bei falscher Belastung, sei es durch  Überlast oder einen Kurzschluss, die Batteriewächter kaputt gehen können und nicht mehr abschalten. Aus diesem Grund bitte die Bedienungsanleitung und die technische Spezifikation des Moduls berücksichtigen. Wie die Kabel am Batteriewächter angeschlossen werden und wie die Sicherung davor zu schalten ist, kann der Anleitung des jeweiligen Batteriewächters entnommen werden.

Wo wird der Spannungswächter eingebaut

In der Regel wird zwischen Batteriewächter und Batterie eine geeignete Sicherung geschaltet. So ist gewährleistet, dass bei einem Kurzschluss nicht nur die Verbraucher, sondern auch der Batteriewächter von der Batterie getrennt wird und somit vor zu hohen Strömen geschützt ist. Durch das Zwischenschalten des Batteriewächters, zwischen Verbraucher und Batterie kann die Stromverbindung unterbrochen werden. Im Campingbereich, z.B. im Caravan oder Wohnmobil wird die Spannungskontrolle oft an der Zweitbatterie, also der Versorgungsbatterie durchgeführt. Durch die automatische Abschaltung der Verbraucher ist es der ideale Entladeschutz. 

Mehr zum Thema Autark im Wohnmobil oder Laden der Zweitbatterie finden sie hier.

Batteriewächter_Minuspol_schaltet_Pluspol_Relais

Einstellung des Batteriewächters

Am Spannungswächter selbst gibt es mehrere Anschlüsse. Nur bei der richtigen Verkabelung funktioniert der Battery Saver richtig.

Folgende Anschlüsse müssen wie folgt belegt werden:

LOAD: Load bedeutet Last, das heißt, hier werden die Verbraucher angeschlossen. Pluspol und Minuspol müssen entsprechend angeschlossen werden.

BATTERY: Hier wird die Batterie angeschlossen. Auch wieder auf die richtige Polung achten.

SWITCH OFF / Adjustment: Ausschalten / Einstellung: An dieser Stelle lässt sich der Batteriewächter ein bzw. ausschalten. Über den Potentiometer (Regler) lässt sich die gewünschte Abschaltspannung wie auf dem Batteriewächter dargestellt einstellen.

CONTROL ON: Die grüne LED, mit der Beschriftung CONTROL ON, signalisiert den aktuellen Status des Kfz-Batteriewächters
LED aus = Gerät ist aus, die Spannung ist unter dem eingestellten Limit
LED blinkt = Gerät ist aktiv, Spannung ist über dem Grenzwert

BUZZER: Manche Batteriewächter, so wie der KEMO M148 24* geben kurz vor der Abschaltung ein akustisches Signal aus (z.B. mit einem Summer) , sodass man noch reagieren kann, bevor die gesamte Stromversorgung unterbrochen wird.

Günstige Spannungswächter für den Zigarettenanzünder

Wer wirklich nur eine Kühlbox anschließen muss, kommt auch mit der günstigen Variante zurecht. Hiermit spart man sich den Einbau und die Verkabelung des Batteriewächters, da dieser direkt am Zigarettenanzünder (Spannungsbuchse) angeschlossen werden kann.

Werbung

Spannungswächter Zigarettenanzünder / 12 V Steckdose

  • Der Spannungswächter von Dometic für 12 V Geräte mit Zigarettenanzünderstecker. 
  • Die Abschaltspannung liegt bei 11,6 V und die Wiedereinschaltspannung bei 12,8 V.
  • Die Dauerbelastbarkeit ist mit max. 5 A deutlich geringer als bei den oben vorgestellten Batteriewächtern.
  • Schaltet z.B. eine angeschlossene Kühlbox bei zu niedriger Batteriespannung ab und bei hoher Batteriespannung wieder ein. Somit verhindert man einen Tiefenentladung der Batterie.

Batteriewächter für hohe Ströme

Wenn Sie weitere Spannungswächter suchen, da Sie evtl. einen höheren Strom als 10 oder 20 A schalten müssen, dann gibt es auch noch weitere Geräte, welche sich sogar per Fernbedienung steuern lassen.

Werbung

Schaudt Campingbedarf Batteriewächter BW50

Mit dem Schaudt Batteriewächter lassen sich höhere Ströme von bis zu 50 A schalten. Wer also vor hat viele externe Verbraucher anzuschließen, bzw. stromhungrige Verbraucher wie z.B. Klimaanlagen oder Kochplatten, der sollte eher zu diesem Modell greifen.

  • Speziell hohe Ströme (z.B. bei Klimaanlagenbetrieb)
  • Schaltstrom max 50 A
  • Abschaltspannung: 11,3 V
  • Einschaltspannung 11,9V
  • Maße:  100 x  90 x  43 mm (LxHxB)
  • Preis und weitere Infos auf Amazon prüfen*