Hyundai Ioniq Electric oder BMW i3? Für welches Elektroauto soll ich mich entscheiden?

Wenn man sich zwischen dem BMW i3 und dem Hyundai Ioniq Electric entscheiden kann, fällt die Kaufentscheidung nicht einfach. Einer der Hauptgründe ist sicher, dass es sich bei den Elektroautos um eine neue Technologie handelt, mit der die meisten Autofahrer bisher nur wenig oder keine Erfahrung gemacht haben. Man wird förmlich von der Informationsflut über technischen Daten und tollen Versprechungen erschlagen und verliert schnell den Überblick.

Direktvergleich zwischen Hyundai Ioniq Electric und BMW i3

Preisvergleich

Sowohl der BMW i3, als auch der Hyundai Ioniq Electric bewegen sich im gleichen Preissegment.
Der BMW startet mit der 60 Ah Batterie bei 34.950 Euro und mit der 94 Ah Batterie bei 36.150 Euro und liegt somit etwas über dem Neupreis von 33.300 Euro der Hyundai Ioniq Electric Einstiegsversion „Trend“. Je nach Ausstattungsvariante kann der Einstiegspreis des Ioniq auf bis zu 38.000 Euro steigen. Die Variante Ioniq Style wird ab 35.500 Euro angeboten und die Variante Ioniq Premium ab 38.000 Euro.

Antriebsvergleich

Im Antriebsvergleich tritt der von BMW selbst entwickelte Elektromotor gegen den Permanentmagnet-Synchronelektromotor von Hyundai an. Der Hyundai Ioniq Electric entfaltet seine Leistung über ein Eingang-Untersetzungsgetriebe. Durch die Untersetzung kann mit dem 88 kW (120 PS) Elektromotor ein Drehmoment von bis zu 295 Nm erreicht werden. Das Drehmoment von 295 Nm des Ioniq Electric liegt somit über dem Drehmoment des leistungsstärkeren BMW i3 Motors, welcher mit 125 kW (170 PS) ein Drehmoment von 250 Nm erreicht.

Reichweitenvergleich zwischen BMW i3 und Hyundai Ioniq Electric

Die Lithium-Ionen-Speicherzellen des BMW i3 zeichnen sich durch eine hohe Energiedichte auf. Mit 94 Ah erreicht der BMW i3 eine Reichweite von 300 km (NEFZ) und übertrifft somit den Hyundai Ioniq Electric um 20 km. Das Elektroauto von Hyundai ist mit einer maximalen Reichweite von 280 km (NEFZ) angegeben. Die Akkus der Elektroautos haben in etwa die gleiche Kapazität. Mit ca. 33 kWh ist die Kapazität des BMW i3 Akkus etwas größer als der 28 kWh Akku von Hyundai.

Designvergleich

Eine Beurteilung des Designs ist immer subjektiv und somit abhängig vom Auge des Betrachters. Während der BMW i3 durch das außergewöhnliche und einzigartige Design sehr stark polarisiert, wirkt der Hyundai Ioniq eher wie ein Neutron. Viele Hersteller, die ihre Fahrzeugpalette mit einem Elektroauto erweitern setzen auf ein futuristisches Design, welches zeigen soll, dass eine neue Ära des Automobils bevorsteht. Der Hyundai Ioniq hingegen ist ein Elektroauto, welches sich der aktuellen Designsprache der Autowelt anpasst und somit kaum auffällt. Hyundai schafft somit ein praktikables Elektroauto, welches sich von der Außenerscheinung kaum von herkömmlichen Fahrzeugen unterscheidet. Das Design hat im Internet unter den Elektroautofans bereits viel Zuspruch gefunden. Der Vorteil hierbei ist sicherlich, dass Fahrer, die jahrelang ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor gefahren haben, langsam an die neue Technik herangeführt werden, ohne dass Sie sich durch große Designänderungen einschränken bzw. umgewöhnen müssen.

Platzangebot

Mit 5 Sitzplätzen und einem maximalen Kofferraumvolumen von 1.410 l hat der Hyundai Ioniq Electric ein deutlich größeres Platzangebot als der BMW i3 mit 1.100 l Ladevolumen und 4 vollwertigen Sitzplätzen. Als Fahrer verspürt man im BMW i3 durch die große nach vorn versetzte Frontscheibe und dem luftigen und wenig verbauten Innenraum ein großzügiges Raumgefühl.

Fakten zusammengefasst in der Gesamtübersicht

[table “72” not found /]

Welches Fahrzeug gefällt Ihnen besser? Teilen Sie ihre Meinung mit uns.