Bosch C7 Ladegerät Prais-Test - Erfahre alle Details zum Gerät

Neben dem 6V/12V C3 Ladegerät bietet Bosch noch ein zweites Ladegerät an, das Bosch C7*. Mit dem Bosch C7 Ladegerät lassen 12V und 24V Batterien laden. Welche zusätzlichen Betriebsmodi, welcher Lieferumfang und technische Daten das Bosch C7* bietet, zeige ich in folgendem Artikel auf. Bitte beachten Sie immer die Angaben des Herstellers bei der Verwendung von elektrischen Geräten!

Inhaltsverzeichnis

Video Bosch C7 Ladegerät

In den folgenden zwei Videos bekommen Sie weitere Informationen zum Bosch Automatikladegerät C7*. Im ersten Video gibt es Infos zum Lieferumfang, den Betriebsmodi, Schutzfunktionen und technische Details. Im Teil 2 „Praxistest“ laden wir eine Autobatterie mit der 12 V Ladefunktion des Bosch Ladegeräts.

Video - Vorstellung Review des Bosch C7 Ladegeräts

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video -Praxistest des Bosch C7 Ladegeräts direkt am Fahrzeug

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was kann man mit dem Bosch C7 Ladegerät laden? 

2 in 1 – Autobatterien und Lkw Batterien laden

Mit dem Bosch C7 Autobatterieladegerät* lassen sich 12V und 24V Batterien laden. Man erhält somit mit einem Ladegerät die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Batterietypen zu laden. Der 12V Lademodus kann zum Laden von Motorradbatterien oder Autobatterien genutzt werden. Der 24V Modus ist in den meisten Fällen für das Laden von Lkw-Batterien gedacht. Oft werden auch 12V Versorgungs- oder Traktionsbatterien in Reihe geschaltet und somit als eine 24V-Batterie betrieben. Diese 24V Batterien lassen sich ebenfalls mit dem Ladegerät laden.

Eines der besten 12V / 24V Ladegerät im unteren Preissegment unter 130€

Das Bosch C7 Ladegerät* ist im Preissegment bis 130€ absolut zu empfehlen, wenn man 12V und 24V Batterien laden muss. Preislich gesehen ist es schon ein großer Vorteil, wenn man sich ein zweites Ladegerät einspart. Die meisten anderen Ladegeräte in diesem Preissegment bieten einen höheren Ladestrom. Nachteil ist hier jedoch, dass diese häufig nur Batterien eines Spannungstyps laden können. Also entweder 12V oder 24V Batterien. Das Bosch C7 kaufen* lohnt sich preislich somit auf jeden Fall. Der Ladestrom ist im Vergleich zu anderen Ladegeräten eher niedriger, jedoch allemal ausreichend für eine schnelle und zuverlässige Ladung. Das Gerät ist aktuell für ca. 120€ erhältlich.

Tipp: Bosch C7 Ladegerät günstig kaufen

Wer Geld sparen möchte, kauft antizyklisch ein. Ladegeräte werden vorwiegend im Winter benötigt, da die Kälte der Autobatterie zusätzlich zu schaffen macht und einige Fahrzeuge nicht mehr genug Batteriepower haben, um das Fahrzeug zu starten. Im Sommer hingegen sind Ladegeräte nicht so gefragt, was für den Kunden den Vorteil hat, dass aufgrund der geringeren Nachfrage auch der Preis fällt und man so evtl. ein Schnäppchen machen kann. Das C7 Batterieladegerät von Bosch kostet aktuell zum Zeitpunkt des Schreibens 77,90€. Prüft am besten mal den aktuellen Preis, evtl. bekommt ihr es ja noch günstiger. 

 

Lieferumfang Bosch C7

Bosch-C7-Lieferumfang-Wandhaken-Bedienungsaanleitung-Ladegerät-Sicherheitshinweise
  • Bosch C7 Ladegerät
  • Netzkabel
  • Anschlussklemmen (Krokodilklemmen)
  • Ladekabel mit Ringkabelschuhen
  • Bedienungsanleitung in unterschiedlichen Sprachen
  • Aufkleber mit Sicherheitshinweisen in unterschiedlichen Sprachen
  • Wandhalterung

Ladegerät

Aus meiner Sicht ist das Bosch C7 Ladegerät* im Vergleich zu anderen Ladegeräten etwas groß geraten. Wenn man bedenkt, dass man hier quasi zwei Ladegeräte (12V und 24V) in einem bekommt, ist die Größe jedoch wieder gerechtfertigt. Trotz der großen Abmaße ist es noch handlich und in der Praxis gut einsetzbar. Wie beim Bosch C3 Ladegerät, wird auch das Bosch C7 Ladegerät* über einen Taster, der sogenannten Modetaste betätigt. Die unterschiedlichen Ladeprogramme lassen sich über mehrmaliges Drücken des Modetasters auswählen. Die Bedienungsanleitung ist leicht verständlich und schnell durchgelesen. Hier in jedem Fall die Sicherheitshinweise entnehmen. Auf die weiteren Details, wie z.B. den Schutzfunktionen oder den unterschiedlichen Betriebsmodi gehen wir in einem separaten Kapitel weiter drauf ein.

Batterieklemmzangen

bosch c3 ladegerät zubehör klemmzangen

Die Batterieklemmzangen des Bosch C7* sind sehr stabil und machen einen guten Eindruck. Mitgeliefert werden hier die gleichen Krokodilklemmen wie beim Bosch C3 Ladegerät. Das Ladegerät lässt sich auch dauerhaft an die Batterie anschließen. Hierzu schraubt man einfach die Klemmzangen von den Ringkabelschuhen ab. Die zwei Ringkabelschuhe (rot an Pluspol und schwarz an Minuspol) werden dann direkt an der Batterie verschraubt, sodass eine dauerhafte Verbindung zur Batterie hergestellt wird. Das ist natürlich sehr interessant für Camper oder Bootsfahrer, welche ihre Batterien öfters laden müssen und sich das Anklemmen mit den Klemmzangen sparen möchten. Im Video Bosch C7 Vorstellung und im Video Bosch C7 Praxistest kann man sich zusätzlich ein Bild von der Handhabung machen.

Batterieklemmzangen

Bosch-C7-Ladegerät-Test

Das Ladegerätgehäuse des Bosch C7* macht einen sehr guten und stabilen Eindruck, so wie man es von einem Kfz Ladegerät erwartet. Das Gehäuse hat eine IP65 Schutzklasse, ist also geschützt gegen Staub und Spritzwasser. Durch meine Bosch C7* Erfahrungen und den mir bekannten Bosch C7 Kundenmeinungen, kann das Ladegerät ohne Probleme in der Werkstatt oder im Privatgebrauch eingesetzt werden. Das solide Gehäuse schützt die Elektronik sehr gut vor Umwelteinflüssen.

Ladegerät Wandbefestigung

Bosch-C7-Zubehör-Wandhalterung

Was ich bisher bei noch keinem anderen Ladegerät gesehen habe, ist ein im Lieferumfang enthaltener Befestigungshaken für das Ladegerät. Dieser kann problemlos an der Wand montiert werden. Da Autobatterielader während des Ladevorgangs nicht auf der Batterie liegen sollten und das Ablegen im Motorraum auch nicht immer ideal ist, ist die feste Montage an der Wand eine gute Lösung.

Bosch C7 Betriebsarten:

Das Bosch C7 Autobatterieladegerät* verfügt über 6 Betriebsmodi. Die meisten Anwendungen können hiermit abgedeckt werden. Es folgt eine kurze Erklärung der einzelnen Betriebsarten des Bosch C7 Ladegeräts.

Modus 1: Normalladung von Autobatterien und Motorradbatterien

Bosch-C7-Ladegerät-12V-Modus-aktiv

Das Ladegerät Bosch C7 kann im Normallademodus 12V Motorrad oder Autobatterien laden. Der Lademodus kann für Nassbatterien wie z.B. Blei Säurebatterien oder auch für die meisten Gelbatterien genutzt werden. Zum Auswählen des Mode 1, einfach den Modetaster einmal drücken. Wenn alles richtig angeschlossen wurde, leuchtet dann die Status-LED grün auf. Zum Starten des Ladevorgangs muss die Batterie eine Mindestspannung von 10,5V aufweisen.

Modus 2:  AGM/ Winter

Bosch-C7-Ladegerät-AGM-Winter-Modus-klein

Der zweite Modus des Bosch C7 Ladegeräts* ist der AGM / Winter – Modus. Hier ist der Ladezyklus speziell auf kalte Batterien und AGM Batterien abgestimmt.

Info zum Autobatterie Laden bei Minustemperaturen: Generell gilt, eine Autobatterie sollte nicht bei Minustemperaturen geladen werden. Laut den technischen Daten aus der Bosch C7 Bedienungsanleitung lässt sich das Ladegerät bei Umgebungstemperaturen von 0 bis + 40 °C einsetzen. Für eine fehlerfreie und effektive Ladung der Autobatterie sollte man diesen Temperaturbereich berücksichtigen.

Modus 3: Stützbetrieb

Bosch-C7-Ladegerät-Stützbetrieb-Autobatterie-klein

Der Modus 3 des Bosch C7* ist der sogenannte Stützbetrieb. Hier fungiert das Ladegerät als Netzteil. Der Stützbetrieb sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch während eines Batteriewechsels mit Strom versorgt und die Spannung somit nicht unterbrochen wird. Das ist vor allem in Autowerkstätten aber natürlich auch im Privatgebrauch sehr hilfreich. Der große Vorteil ist, dass es einem erspart bleibt, Uhrzeit und Datum neu zu stellen, bzw. muss man somit auch nicht den Radiocode neu eingeben, was oft der Fall ist, wenn man die Batterie komplett abklemmt und das Fahrzeug sich in einem stromlosen Zustand befindet.

Im Ladegerät Stützbetrieb gibt es wichtige Punkte, die in jedem Fall zu beachten sind!

Fall 1: Stützbetrieb an der eingebauten Batterie

    • Während des Stützbetriebs sollten alle elektrischen Verbraucher wie Radio, Zündung, Licht, etc. ausgeschaltet sein.
    • Batterien dürfen in dem Stützbetriebsmode nur kurz geladen werden. Wenn die Batterie für längere Zeit im Stützbetrieb geladen wird, kann eine Zerstörung der Batterie erfolgen.

    Fall 2: Stützbetrieb, ohne dass die Bordelektronik an der Batterie angeschlossen ist

    Zum Aktivieren des Bosch C7* Stützbetriebs muss die Modetaste 3s lang gedrückt werden, bis die Supply Kontrollleuchte leuchtet. Die Stromversorgung startet mit einer Spannung von 13,6V und einem Strom von 5A.

    • Der Stützbetrieb des Ladegeräts ist auch als Netzteil für 12V-Verbraucher wie z.B. einer Kühlbox geeignet.
    • Der Überlastschutz des Ladegeräts beträgt in diesem Modus 6A.
    • Vorsicht! In Modus Stützbetrieb ist der Verpolschutz nicht aktiv. Bitte aus diesem Grund noch mehr auf die richtige Polung achten und die Ladegerätklemmen richtig anschließen.
    • Vorsicht! Während des Stützbetriebs liegt direkt Spannung an den Klemmen. Das heißt der Sicherheitsmechanismus, welcher dafür sorgt, dass die Klemmen nur bestromt werden, wenn ein Verbraucher angeschlossen ist, ist hier deaktiviert.

    Mode 4 Bosch C7 Regenerationsmodus (16V Boost)

    Bosch-C7-Regenerationsmodus-Recond-Recondition-klein

    Der Regenerationsmodus ist auch als recond oder recondition Funktion bekannt und dient dazu Batterien wiederzubeleben bzw. wiederaufzubereiten, welche kurzzeitig sehr stark entladen waren. Bei der Verwendung dieses Programms muss die Batterie vom Fahrzeugbordnetz getrennt sein. Durch die Schutzfunktion, dass unterhalb von 7,5V kein Ladevorgang möglich ist, kann es bei stark entladenen Batterien vorkommen, dass der Regenerationsmodus nicht aktiv geschaltet werden kann und das Ladegerät im Standbymodus bleibt. Die Bosch C7* Kundenmeinungen zu diesem Thema sind gespalten. Einige Kunden, waren enttäuscht, dass das Laden einer Batterie unter 7,5V nicht möglich ist und deshalb in vielen Fällen ein CTEK-Ladegerät die Batterie retten musste. Die Schutzfunktion macht aus meiner Sicht dennoch sinn, da mit dieser Schutzfunktion verhindert werden soll, dass 6V Batterien im 12V Modus geladen werden.

    Während des Regenerationsbetriebs wird die Autobatterie mit einer konstanten Stromstärke von 1,5A bestromt um die Leistungsfähigkeit der Batterie wieder her zustellen. Wenn nach vier Stunden die Regeneration noch nicht abgeschlossen ist, wird automatisch in den Normallademodus gewechselt. Bei voller Batterie geht die Erhaltungsladung aktiv.

    Achtung! Der Regenerationsmodus eignet sich nur für 12V Batterien. In diesem Modus muss die Batterie immer vollgeladen werden. Der Ladevorgang darf nicht unterbrochen werden.

    Mode 5: 24V Lkw-Batterieladung

    Bosch-C7-24V-Lkw-Ladegerät-24V-Anzeige

    Im Mode 5 lassen sich mit dem Bosch C7 Ladegerät* 24 V Batterien wie z.B. Lkw-Batterien laden. Im 24V Lademodus lassen sich Nassbatterien oder auch die meisten GEL-Batterien laden.

    Mode 6: 24V Lkw-Batterieladung (AGM / Winter)

    Bosch-C7-24V-Lkw-Ladegerät-24V-Anzeige

    Der Mode 6 des Bosch C7* Laders ist für 24V AGM Batterien oder kalte Nassbatterien gedacht.

    Bosch C7 Schutzfunktionen

    Ladegerät Überhitzungsschutz

    Sollte das Bosch C7 Ladegerät* beim Laden zu heiß werden, gibt es eine automatische Abschaltung bzw. wird der Ladestrom automatisch verringert. Hierdurch wird eine thermische Zerstörung der Elektronik verhindert. Eine minimale Erwärmung während des Ladevorgangs ist normal, hier greift der Überhitzungsschutzmechanismus noch nicht.

    Ladegerät Überhitzungsschutz

    Sollte das Bosch C7 Ladegerät* beim Laden zu heiß werden, gibt es eine automatische Abschaltung bzw. wird der Ladestrom automatisch verringert. Hierdurch wird eine thermische Zerstörung der Elektronik verhindert. Eine minimale Erwärmung während des Ladevorgangs ist normal, hier greift der Überhitzungsschutzmechanismus noch nicht.

    Ladegerät Verpolungsschutz

    Bosch-C7-Ladegerät-Verpolungsschutz-gegen-Batterie-Verpolung-klein

    Das Bosch C7 Batterieladegerät* verfügt über einen Verpolungsschutz. Werden die Klemmzangen verpolt, also falsch herum an der Batterie angeschlossen, wird dies von der Batterie erkannt. Der Nutzer wird durch eine rot leuchtende LED auf den Fehler hingewiesen. Das Ladegerät bleibt in einem Fehlerfall im Standbymodus und der Ladevorgang wird nicht gestartet. Hier bitte nicht darauf verlassen, immer zweimal prüfen, ob die Klemmen richtig angeschlossen sind.

    Funkenschutz

    Beim Anschließen der Batterie entstehen oft Funken, welche im schlimmsten Fall austretende Gase der Batterie entzünden könnten. Das Bosch C7 verfügt über einen Funkenschutz, welcher dafür sorgt, dass der Ladevorgang erst beginnt, wenn die Klemmen montiert sind. Wie oben bereits erwähnt gilt diese Schutzfunktion nicht im Stützbetrieb, denn hier liegt immer Spannung an den Klemmen an.

    Mindestspannung

    Das C7 Ladegerät von Bosch* lädt nur Autobatterien, welche eine gewisse Mindestspannung aufweisen. Das heißt, komplett leere Batterien lassen sich nicht mit dem Bosch C7 laden. Die Mindestspannung für 12V Batterien beträgt 7,5V und für 24V Batterien beträgt die Mindestspannung 16V. Hintergrund ist, dass man sicherstellen will, dass die richtige Batterie angeschlossen ist. Bei einer Spannung von unterhalb von 7,5V könnte es sich theoretisch auch um eine 6V Batterie handeln, die fälschlicherweise angeschlossen wurde. Bei einer Spannung unterhalb von 16V, könnte es sich um eine 12V Batterie handeln.

    Maximale Ladezeit

    Das Gerät schaltet in folgenden Fällen in den Standby-Betrieb

    Regenerationsprozess (Recond):    Ladezeit > 7 Stunden

    Normaler Ladevorgang 12V / 24V:  Ladezeit > 41 Stunden

    Bitte in jedem Fall vor dem Gebrauch die Bosch C7 Bedienungsleitung lesen und die Sicherheitshinweise berücksichtigen.

    Bosch C7 – Technische Details

    Übersicht Ladespannungen und Ladestrom

    ModusBatteriekapazitätLadespannungmax. Ladestrom
    1: 12V Laden
    PKW / Motorrad
    14Ah - 230Ah14,4V7A
    2: 12 V Laden - Winter / AGM 14Ah - 230Ah14,7V7A
    3: 12 V Regeneration14Ah - 230Ah16,5V1,5A
    4: 12 V Stützbetrieb14Ah - 230Ah13,6V5A
    5: 24V Laden LKW14Ah - 120Ah28,8V3,5A
    6: 24V Laden LKW- Winter/AGM14Ah - 120Ah29,4V3,5A

    Überblick technische Details

    Geeignet für
    folgende
    Batterietypen
    Nassbatterien (WET) wie Blei- oder Calciumbatterien
    AGM
    GEL
    VRLA
    Einsatz Vorwiegend für
    folgende Fahrzeugtypen
    Motorrad
    PKW
    Boote
    LKW
    IsolierungIP65 (spritz- und staubgeschützt)
    SchutzfunktionenAbgesichert durch Funken- , Kurzschluss-, Verpolungs- und Überhitzungsschutz
    Kein Überladen der Batterie durch Überladungsschutz
    HighlightsMemory-Funktion
    Impulsladung
    Erhaltungsladung
    Ladekabel mit Komfort-Steckverbindung
    Rückstrom< 5 mA
    Sicherung (Innen)10 A
    Geräuschpegel< 50dBA
    Umgebungstemperatur0 bis +40 °C
    Maße197 x 108 x 65 mm (L x B x H)

    Fazit

    Bosch-C7-Ladegerät-Test-Batterie-laden